Im Jahrhundert der Katastrophen (kartoniertes Buch)

Autobiografie eines kritischen Kommunisten, Autobiographie eines kritischen Kommunisten
ISBN/EAN: 9783899656886
Sprache: Deutsch
Umfang: 308 S.
Format (T/L/B): 2.4 x 21 x 14 cm
Einband: kartoniertes Buch
22,80 €
(inklusive MwSt.)
Lieferbar innerhalb 24 Stunden
In den Warenkorb
In Theodor Bergmanns Jahrhundertleben spiegelt sich ein exemplarisches Leben für die Arbeiterbewegung wider, an die zu erinnern ein historisches Erbe und eine Verpflichtung der Linken darstellt.
Jahrgang 1916, trat 1927 dem Jungspartakusbund und dem Sozialistischen Schülerbund bei und schloss sich später dem KJVD-O, der Jugendorganisation der soeben gegründeten KP-Opposition, an. 1933 musste er emigrieren, zunächst nach Palästina, wo er u.a. in einem Kibbuz arbeitete. Später ging er in die Tschechoslowakische Republik und nach Schweden. Er kehrte 1946 nach Deutschland zurück, 1955 promovierte er an der Universität Hohenheim zum Strukturwandel in der Landwirtschaft Schwedens. 1965 wurde er dort wissenschaftlicher Mitarbeiter, später Professor für international vergleichende Agrarpolitik. Nach seiner Emeritierung 1981 widmete sich Theodor Bergmann verstärkt der Geschichte der Arbeiterbewegung, besonders der der KPD-O. Er ist Mitglied der Partei DIE LINKE.